Cooking Italy Food Blog – Polpette di Castagne con Purea di sedano – Fleischbällchen mit Kastanie auf Sellerie Püree

[row]

[col span=“1/1″]

Polpette di Castagne con Purea di sedano – Fleischbällchen mit Kastanie auf Sellerie Püree

Irgendwann in einem Rezept habe ich mich geoutet als ein wahrer Fleischbällchen Fan. Ich habe unzählige verschiedene Fleischbällchen ausprobiert. Es ist ja im Prinzip immer das gleiche. Die Kombination aus Fleisch mit gekochten und klein gehackten Gemüsesorten ist immer ein Garant für gutes und einfaches Essen. In diesem Fall habe ich die Fleischbällchen mit gebackenen Kastanien kombiniert. Dies gibt einen besonderen Geschmack und des weiteren einen kleinen Crunch.

In diesem Rezept habe ich noch eine neue ausprobiert. Fleischbällchen und zum Beispiel Preiselbeeren passen hervorragend. Gerade bei Wildfleisch nutzt man die Süße um einen kräftigen Fleischgeschmack auzubalancieren. Warum sollten man also nicht einen kräftigen, aber süßen Rotwein mit solch einem Rezept kombinieren. Ich muss sagen… Experiment geglückt und das Ergebnis konnte sich sehen und essen lassen.

 

[ux_slider]

[ux_image id=“2084″ image_size=“medium“ lightbox=“1″]

[ux_image id=“2085″ image_size=“medium“ lightbox=“1″]

[ux_image id=“2086″ image_size=“medium“ lightbox=“1″]

[ux_image id=“2087″ image_size=“medium“ lightbox=“1″]

[ux_image id=“2088″ image_size=“medium“ lightbox=“1″]

[ux_image id=“2089″ image_size=“medium“ lightbox=“1″]

[ux_image id=“2090″ image_size=“medium“ lightbox=“1″]

[ux_image id=“2091″ image_size=“medium“ lightbox=“1″]

[ux_image id=“2092″ image_size=“medium“ lightbox=“1″]

[ux_image id=“2093″ image_size=“medium“ lightbox=“1″]

[ux_image id=“2094″ image_size=“medium“ lightbox=“1″]

[ux_image id=“2095″ image_size=“medium“ lightbox=“1″]

[ux_image id=“2096″ image_size=“medium“ lightbox=“1″]

[ux_image id=“2097″ image_size=“medium“ lightbox=“1″]

[/ux_slider]

[/col]

[/row]

[row]

[col span=“2/3″]

Zubereitung

(Vorbereitung: 20 Minuten, Kochzeit: 30 Minuten, Schwierigkeit: Normal)

  1. Schält eure Sellerieknolle und die Kartoffeln. Schneidet sie anschließend in grobe Würfel.
  2. Kocht etwas Gemüsebrühe. Legt die Gemüsewürfel in die Brühe, so dass diese gut bedeckt sind. Nach etwa 10 Minuten gebt ihr 100ml Milch mit in den Topf.
  3. Backt etwas 8 Kastanien im Backofen ca 15 Minuten. Sobald diese fertig sind, hackt ihr sie klein.
  4. Bereitet in der Zwischenzeit eure Fleischbällchen vor. Gebt euer Hackfleisch in eine Schale, zwei EL geriebener Parmesan darauf, ein Ei hinein, Salz und Pfeffer hinein, etwas gehackte Petersilie, die klein gehackten Kastanien und etwas Paniermehl.
  5. Polpette di Castagne con Purea di sedano – Fleischbällchen mit Kastanie auf Sellerie Püree
  6. Formt aus der Masse etwas 2-3 cm dicke Kugeln.
  7. Bratet nun die Fleischbällchen vorsichtig in einer Pfanne mit Olivenöl an.
  8. Sobald die Fleischbällchen alle angebraten sind, legt sie in eine Form und stellt sie noch solange in den noch warmen Backofen bis sie gebraucht werden. Den Backofen nicht mehr an schalten.
  9. Gebt etwas Zucker in die Fleischpfanne und löscht das ganze mit etwa 100ml Rotwein ab. Lasst den Wein kurz einkochen und gebt dann 100ml Fleischbrühe dazu. Sobald die Sauce etwas einreduziert ist, könnt ihr sie mit etwas kalter Kochsahne abbinden und eindicken lassen. Mit Salz und frisch gemahlenem Pfeffer abschmecken.
  10. Wenn das Gemüse weich ist, stampft es zuerst grob, schmeckt es mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss ab, etwas Parmesan hinein und einen Löffel Butter. Anschließend pürriert ihr es nochmal fein mit einem Stab.
  11. Serviert euer Püree auf einem nicht ganz flachen Teller. Legt ein paar Fleischbällchen auf das Püree und gebt anschließend etwas Sauce darüber. Ihr könnt dann noch etwas gehackte Petersilie darüber geben.
  12. Wir haben wie schon erwähnt einen kräftigen aber recht süßen Primitivo zu diesem Gericht serviert. Die Kombination war überraschend gut.

 

 

 

[/col]

[col span=“1/3″]

Zutaten (für 4 Personen):

500g gemischtes Hackfleisch

ca. 500ml Gemüsebrühe

100ml Fleischbrühe

100ml Rotwein

Salz und Pfeffer zum würzen

Muskatnuss

8 Kastanien

1 großer Sellerie

6 festkochende Kartoffeln

100ml Milch

Geriebener Parmesan

Paniermehl

Etwas Kochsahne

Etwas Zucker

Olivenöl

[/col]

[/row]

[row]

[col span=“1/1″]

Der passende Wein zum Rezept: L’ARCANO Primitivo IGT Salento 2015

Satte süditalienische Sonnenstrahlen gehen mit der zarten Meeresbrise Apuliens eine magische Verbindung ein – und auf den Weinbergen der Tenuta Giustini wächst dieser fantasievolle granatrote Wein mit vollmundigem Aroma. Die kleine, feine Produktion aus spät gelesenen Primitivo Dolce-Trauben ist von Natur aus reich an Zucker. Am Gaumen fasziniert der harmonische Süß-Wein mit frischer Fruchtigkeit und seidigen Tanninen.

[/col]

[/row]

[row]

[col span=“1/1″]

[ux_image id=“1891″ image_size=“medium“]

Domenico Gentile, Cooking Italy

„Es ist die traditionelle, italienische Küche, welche mich immer am meisten fasziniert hat. Ich bin kein Pizzeriagänger. Kein Pizza Salami, Rigatoni-Schinken-Sahne Esser. Für mich spielen die Zutaten eine große Rolle. Die Kräuter und Gewürze. Die Pasta muss von guter Qualität sein. Ich habe Jahrelang jeden Sommer meiner Tante Katharina in Italien über die Schulter geschaut. Saucen die Stunden auf Feuer in Tontöpfen gekocht haben. Linsen und Kichererbsen die mindestens einen Tag lang eingelegt wurden. Wenn Fleisch, dann von glücklichen Tieren, welche wie Haustiere gehalten wurden und nur mit den Dingen gefüttert, welche wir Menschen ebenfalls gegessen haben. Fleisch ist im Süden von Italien ohnehin nichts alltägliches. Man hat sich die Traditionen bewahrt bei denen Fleisch nur zu besonderen Anlässen aufgetischt wurde. Auch ich koche heute nur selten mit Fleisch. Meine Rezepte sind ebenso puristisch wie einfach.“ www.cookingitaly.de

 

[/col]

[/row]