Graziella’s Food Blog – Lammstielkoteletts mit Caponata, gebratener Polenta und Rotweinreduktion

[row]

[col span=”1/1″]

Lammstielkoteletts mit Caponata, gebratener Polenta und Rotweinreduktion

Graziella’s Rezept aus dem Küchenschlacht Jahresfinale vom 21.11.2016

Ich hatte nun wirklich viel Zeit, mich mental auf diese Woche vorzubereiten und ich muss gestehen, dass mich die Küchenschlacht das ganze Jahr schon beschäftigt hatte und ständig in meinem Kopf rumschwirrte. Was mit einer Bewerbung (und der Hoffnung die erste Runde zu überstehen) begann, endete mit dem Gewinn der 2. Championsweek und damit mit der Qualifikation für das Jahresfinale. Diese Tatsache ist nun fast ein halbes Jahr her und dennoch hatte es mich überrannt, als Anna uns anrief und den Sendetermin fürs Finale nannte. Schneller als man ahnen konnte, mussten wir unsere Rezepte einreichen und kurz danach standen auch schon die Aufzeichnungen an. Man kann sich zwar tagelang darauf vorbereiten aber die Geschichte wird dennoch an diesem einen Tag, in diesen kurzen 35 Minuten geschrieben.

Das Motto des heutigen Tages war der Signatur Dish, ein Motto das viel Spielraum lies aber dennoch gut durchdacht werden musste. Mir war schnell klar, dass meine Handschrift die bodenständige, italienische Küche ist und so tüftelte ich ein Rezept zu Lammstielkoteletts mit Caponata, gebratener Polenta und Rotweinreduktion aus. Die Idee kam mir, als wir eines Abends im Italien-Urlaub auf der Veranda saßen und einen Wein der Tenuta Giustini aus Apulien tranken. Der Wein Namens Vecchio Sogno ist ein trockener Rotwein, dessen Namen übersetzt „alter Traum“ bedeutet. Als ich das Flaschenetikett las wusste ich, dass ich den Traum hatte, Hobbykoch des Jahrs 2016 zu werden. So machte ich mich am nächsten Tag gleich ans Probekochen und war von meinem Gericht restlos begeistert und fühlte mich unglaublich sicher.

Leider zieht einem die Aufregung da immer einen Strich durch die Rechnung und so fühlte ich mich heute total leer und hatte ständig Blackouts. Die Polenta ist mir in der Pfanne angebrannt, aber ich konnte zum Glück noch zwei Taler retten. Die Rotweinreduktion wäre beinah komplett verdunstet und dann hätte ich noch fast vergessen, die Lammstielkoteletts in den Ofen zu schieben. Irgendwie habe ich mich aber durch die 35 Minuten gekocht und Alexander Hermann hatten Polenta, Caponata und Sauce sehr gut geschmeckt. Nur die Lammstielkoteletts waren ein Ticken zu rosa aber dafür handwerklich schön geputzt. So konnte ich heute den letzten Platz unter die Top 5 ergattern und freue mich wahnsinnig, morgen wieder dabei zu sein.

 [ux_slider]

[ux_image id=”1655″ image_size=”medium” lightbox=”1″]

[ux_image id=”1657″ image_size=”medium” lightbox=”1″]

[ux_image id=”1658″ image_size=”medium” lightbox=”1″]

[/ux_slider]

[/col]

[/row]

[row]

[col span=”2/3″]

Zubereitung

Brühe aufkochen und vom Herd nehmen. Polenta mit einem Schneebesen unter Rühren zur Brühe geben, bis sie zu einer festen Masse wird, dann mit Salz und Pfeffer abschmecken. Eine Auflaufform dünn mit Öl einstreichen und die Polenta darin gleichmäßig verteilen. In den Kühlschrank stellen.

Schalotte in feine Streifen schneiden. Zucker bei mittlere Hitze in einem Topf schmelzen lassen und die Schalotte darin weich dünsten. Hitze hochschalten und sobald es kocht mit Wein ablöschen. Rosmarinzweig hineingeben und auf die Hälfte reduzieren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Aubergine waschen, putzen und würfeln. Paprika waschen, halbieren, putzen und in Stücke schneiden. Zwiebel und den Knoblauch abziehen und fein würfeln. Auberginenwürfel in einer beschichteten Pfanne im Öl hellbraun anbraten, dann die Paprika, Zwiebel und den Knoblauch zugeben, salzen, pfeffern und mit dem Essig ablöschen. Tomaten und den Thymian untermischen und zugedeckt unter gelegentlichem Rühren ca. 10 Minuten dünsten. Anschließend abgetropften Oliven und Kapern zur Caponata geben und weitere ca. 5 Minuten ohne Deckel ziehen lassen. Mit Salz, Honig und Pfeffer abschmecken.

In der Zwischenzeit Polenta mit Dessertringe ausstechen und mit etwas Öl in einer Grillpfanne ca. 4 Minuten pro Seite braten. Lammkoteletts waschen, mit Küchenpapier trockentupfen und platt klopfen. Mit Salz und Pfeffer würzen und in einer weiteren Grillpfanne bei starker Hitze auf jeder Seite (je nach Dicke ca. 2-3 Minuten braten.

[/col]

[col span=”1/3″]

Zutaten für 4 Personen:

Für die Lammstielkoteletts:
8 Lammkoteletts (à ca. 80 g)
etwas Olivenöl
Salz & Pfeffer aus der Mühle

Für die Caponata:
1 Aubergine
1 rote Paprika
1 gelbe Paprika
50 g gestückelte Tomaten
2 EL Kapern
10 schwarze Oliven (ohne Stein)
1 rote Zwiebel
1 Knoblauchzehe
1 Bund Thymian
50 ml dunkler Balsamicoessig
1 EL Honig
etwas Olivenöl
Salz & Pfeffer aus der Mühle

Für die Polenta:
125 g Instant-Polenta
500 ml Gemüsebrühe
etwas Olivenöl
Salz & Pfeffer

Für die Sauce:
250 ml Rotwein
1 Schalotte
1 EL Zucker
1 Zweig Rosamarin
Salz & Pfeffer

[/col]

[/row]

[row]

[col span=”1/1″]

Der passende Wein zum Rezept: Vecchio Sogno

Mit diesem Rotwein hat sich Winzerin Grazia Maria Longo einen lang gehegten Traum erfüllt. In jedem rubinroten Schluck vereinen sich die typischen Charakteristika des Salento. Kräftige Farben, ein bezauberndes Bouquet und elegante Ausgewogenheit vereinen sich in diesem mediterranen Wein aus handverlesenen Negroamaro-Trauben. Aromen von frischen Waldbeeren, Orangen und Kirschen sind mit feinen Nuancen mediterraner Kräuter unterlegt, am Gaumen abgerundet von seidigen Tanninen.

[/col]

[/row]

[row]

[col span=”1/1″]

[ux_image id=”1233″ image_size=”medium”]

Graziella, Food Bloggerin

„Gute Produkte und frische Zutaten sind mir beim Kochen sehr wichtig. Ich achte auf Qualität und Herkunft und versuche immer regional und biologisch einzukaufen. Meine besondere Liebe gilt dem italienischen Essen, dennoch bereite ich oft internationale Gerichte zu und probiere gerne Neues aus.“ www.graziellas-foodblog.de

 

[/col]

[/row]